Der Handel mit Kryptowährungen ist eine sehr vielfältige Aktivität mit einer ganzen Enzyklopädie von Begriffen, Strategien und anderen Konzepten. Wenn Sie ein Anfänger sind, empfehlen wir Ihnen, von den Grundlagen auszugehen – die Benutzeroberfläche unseres Handelsterminals zu studieren. Dies ist ein neuer Abschnitt im persönlichen Konto jedes Benutzers, der Ihnen hilft, die Grundlagen des Handels in der Praxis zu verstehen. Unser heutiger Leitfaden zu den Funktionen der Benutzeroberfläche des 3commas-Handelsterminals hilft Ihnen dabei..

Schnittstellenfunktionen

Markieren wir die Hauptelemente der Schnittstelle des Handelsterminals im folgenden Screenshot:

  1. Menü zum Auswählen eines Kontos, zum Handelspaar, zum Umschalten zwischen den Terminalmodi Basic / Pro und zum Zurücksetzen der Platzierung von Schnittstellenelementen;
  2. Menü zur Bestellung;
  3. Auftragsbuch (auch Auftragsbuch genannt) mit der Auftragstiefe;
  4. Das Diagramm des gehandelten Vermögenswerts mit Tradingview-Instrumenten;
  5. Menü für Kontoportfolio, offene Aufträge und Handelsverlauf.

Im Folgenden werden wir uns jeden dieser Punkte genauer ansehen. Fahren wir zunächst mit der Einrichtung der Benutzeroberfläche fort. Das 3commas-Handelsterminal verfügt über eine Standardplatzierung der oben genannten Schnittstellenelemente. Sie können sie jedoch an Ihre Bedürfnisse anpassen. Wenn Sie mit der Maus über das Menü zum Aufgeben von Bestellungen, Auftragsbuch, Diagramm oder Transaktionsverlauf fahren, werden in der oberen und unteren Ecke Schaltflächen angezeigt, um das Fenster zu verschieben oder zu dehnen.

Klicken Sie auf die erste Schaltfläche und ziehen Sie das Menü nach Ihren Wünschen:

Beispielsweise können Sie das Auftragsbuch und das Bestellplatzierungsmenü an folgenden Stellen ändern:

Oder verschieben Sie das Auftragsbuch vollständig nach unten, um mehr Platz für das Asset-Diagramm freizugeben:

Im Menü oben rechts befindet sich eine Schaltfläche zum Zurücksetzen des Layouts, auf die Sie klicken, um zur Standardoberfläche zurückzukehren.

Rechts davon befindet sich eine Schaltfläche zum Deaktivieren einzelner Schnittstellenelemente: das Menü zum Aufgeben von Bestellungen, Auftragsbuch, Diagramm oder Transaktionsverlauf. Hier können Sie auch auf die Schaltfläche Vorschlag machen klicken, um Ihre Ergänzungen zum Handelsterminal vorzuschlagen. Zur Erinnerung, es befindet sich noch im Beta-Test. Der Basic / Pro-Schalter entfernt zusätzliche Optionen aus dem Bestellplatzierungsmenü und dem Auftragsbuch.

Lassen Sie uns nun jedes Schnittstellenelement genauer betrachten und Beispiele für Handelsgeschäfte über das Terminal betrachten.

Fenster zum Bestellen

In diesem Block legt der Benutzer die Parameter seiner Bestellung fest (Bestellungen zum Kauf oder Verkauf einer Münze), die an der Börse platziert wird. Wenn es einer entgegengesetzten Order mit demselben Preis entspricht, wird ein Trade ausgeführt. Werfen wir einen Blick auf das Menü für Bestellungen im Basismodus. Im folgenden Screenshot sind die Hauptblöcke hervorgehoben:

  1. Der Name des Handelspaares und die Höhe der in diesem Fall für den Handel verfügbaren Mittel. Wenn Sie mit der Maus über das Fragezeichen rechts fahren, werden auch Informationen zur Höhe der mit Bestellungen verbundenen Mittel angezeigt.
  2. Auftragsart (Markt / Limit). Der erste wird zum besten verfügbaren Preis aus dem Auftragsbuch ausgeführt, der zweite wird in den Auftragsbuch aufgenommen und zu einem festgelegten Preis ausgeführt.
  3. Stop Loss-Taste. Mit seiner Hilfe können Sie sofort einen Stop-Loss platzieren – eine Order, die Ihr Geschäft zum Trigger-Preis abschließt, wenn der Asset-Preis in die falsche Richtung ging.
  4. Einheiten und Gesamtfelder. Die Größe der Bestellung in Kryptowährungen aus dem Handelspaar (der Screenshot zeigt das BTC / USDT-Paar, sodass Bitcoins im Feld Einheiten und USDT im Feld Gesamt angezeigt werden).
  5. Kaufen (Kaufen eines Vermögenswerts) und Verkaufen (Verkaufen eines Vermögenswerts).

Wenn Sie zu einer Limit Order wechseln, müssen Sie auch den Preis für die Orderausführung im Feld wie im folgenden Screenshot festlegen.

Im Pro-Modus werden dem Bestellmenü zusätzlich zu den oben genannten Optionen neue Optionen hinzugefügt:

  1. Mit der Option Bedingt können Sie weitere Parameter für Markt- und Limitaufträge festlegen. Im ersten Fall können Sie das Triggerpreisniveau festlegen. Nachdem der Preis des Vermögenswerts ihn erreicht hat, wird die Marktorder automatisch zur Ausführung platziert.
  2. Schaltflächen zur Bestellgröße. Mit ihrer Hilfe können Sie schnell die Auftragsgröße festlegen (25%, 50%, 75% oder 100% der verfügbaren Mittel).
  3. Nachgestellte Option, als Prozentsatz der Preisänderung oder zum Preis selbst. Wir werden weiter unten mehr darüber sprechen.
  4. Timeout-Option (in Sekunden eingestellt). Timeout zeigt eine Verzögerung vor der Auftragsausführung an.

Ein ähnliches Menü, jedoch für eine Limit-Reihenfolge. Es gibt keine Trailing-Option, aber unter der bereits bekannten Timeout-Schaltfläche können Sie den Auftragstyp auswählen (bisher gibt es nur eine Good-Till-Cancelled-Option). Gemäß seinen Bedingungen bleibt die Bestellung im Auftragsbuch hängen, bis der Händler sie selbst storniert..

Fahren Sie mit dem nächsten Element fort.

Glas austauschen

Das Orderbuch (Orderbuch, Orderbuch, Markttiefe) ist eine Liste der aktuellen Händleraufträge (Aufträge) zum Kauf (Gebot) und Verkauf (Ask) eines Vermögenswerts. An verschiedenen Börsen wird das Orderbuch oft auf unterschiedliche Weise angezeigt, aber in unserem Handelsterminal wird es als sich ständig ändernde Tabelle dargestellt, die die Markttiefe zeigt.

Schauen wir uns die Elemente des Auftragsbuchs genauer an:

  1. Verwalten Sie die Listen der angezeigten Aufträge: Die erste Schaltfläche zeigt sowohl Verkaufs- als auch Kaufaufträge an, die zweite – nur Kaufaufträge (grün), die dritte – nur Verkaufsaufträge (rot);
  2. Liste der Verkaufsaufträge. Die Angebote sind in aufsteigender Reihenfolge des Preises von unten nach oben angeordnet. Die profitabelsten für den Käufer stehen am Ende der Liste. Jede Zeile besteht aus dem Marktpreis der Auftragsausführung, der Auftragsgröße in einer und der zweiten Kryptowährung (in diesem Fall zeigt die zweite Spalte die Auftragsgröße in USDT an, in der dritten – in Bitcoins);
  3. Liste der Kaufaufträge. In ähnlicher Weise gebildet, steht hier der beste Preis für den Verkäufer ganz oben auf der Liste.

Die „Tiefe“ des Marktes wird in den Linien in Rot und Grün angezeigt – vergleichbare Größen von Kauf- / Verkaufsaufträgen.

Handelschart

Das Handelsterminal 3commas zeigt das Diagramm des ausgewählten Handelspaares auf der Tradingview-Plattform an. Es bietet eine Vielzahl von Optionen zum Anpassen des Diagramms, Speichern, Bearbeiten und Zeichnen. Wir werden uns die wichtigsten der Reihe nach ansehen. Wir werden den Zeitplan für eine bequemere Arbeit damit verlängern.

Daher können die folgenden Optionen im oberen Diagrammmenü hervorgehoben werden:

  1. Zeitrahmen. Ein Wert, der das Zeitintervall für jede Kerze im Diagramm definiert. Wenn Sie beispielsweise den Zeitrahmen auf 1 Stunde einstellen, entspricht jeder Kerzenhalter der Preisänderung für 1 Stunde.
  2. Preisanzeigemodus. Balken, japanische Kerzenhalter, leere Kerzen, Heiken Ashi, Linie, Fläche oder Grundlinie. Standardmäßig wird das Diagramm in japanischen Kerzen angezeigt.
  3. Menü zum Hinzufügen von Indikatoren zum Diagramm;
  4. Benutzerabbruchschaltflächen;
  5. Speichern von Grafiken in der Cloud;
  6. Diagrammanzeigeeinstellungen;
  7. Vollbildmodus;
  8. Bildschirmfoto.
  9. Die untere Skala zeigt die Zeit (9), die Skala rechts zeigt den Preis (10).

Im Seitenmenü auf der linken Seite finden Sie Werkzeuge zum Zeichnen im Diagramm, Lineale für Preis- / Zeitrahmen, Plotmuster usw. Mit der Schaltfläche (1) können alle gezeichneten Objekte im Diagramm gelöscht werden. Die Schaltfläche (2) zeigt einen Baum von Objekten im Diagramm.

Wenn Sie mit der Maus über jede der Kerzen oben im Diagramm fahren, sehen Sie die offenen, geschlossenen, hohen und niedrigen Preise für das ausgewählte Zeitintervall.

Geschichte der Transaktionen

Kontoportfolio, offene Aufträge und Ihre Trades werden in einem Menü zusammengefasst. Sie können zwischen ihnen (1) über die Registerkarten oben wechseln. Das Konto-Portfolio-Menü zeigt die Münzen auf Ihrem Konto (2), ihre Menge (3), die Wertänderung in den letzten 24 Stunden (4) und den Marktpreis (5) an..

Das Menü “Geöffnete Bestellungen” zeigt alle Bestellungen an, die Sie gerade eingereicht haben. Öffnen wir zum Beispiel eine Limit Order:

  1. Handelspaar;
  2. Party (kaufen oder verkaufen);
  3. Auftragsgröße und Ausführungsfortschritt in Prozent (gefüllt);
  4. Auftragsart;
  5. Auftragsausführungspreis;
  6. Der Preis, nach dem die Bestellung ausgeführt wird;
  7. Timeout-Option in Sekunden;
  8. Datum der Bestellung;
  9. Schaltflächen zum Abbrechen, sofortigen Ausführen oder Bestellaktualisieren.

Die Liste der Bestellungen kann durch Klicken auf die grüne Schaltfläche unten im Menü aktualisiert werden. Auf der rechten Seite befinden sich Seiten der Bestellliste mit der Einstellung, dass eine bestimmte Anzahl von Bestellungen auf einer Seite angezeigt wird (in diesem Fall werden auf jeder Seite 25 oder weniger Bestellungen angezeigt)..

Auf der letzten Registerkarte sehen Sie den Verlauf Ihrer Transaktionen.

Geben Sie Ihre erste Bestellung auf!

Es ist Zeit, von der Theorie zur Praxis überzugehen! Wenn Sie gerade erst lernen, wie man mit einem Handelsterminal arbeitet, empfehlen wir dringend, im oberen Menü des Terminals zu Papierkonto zu wechseln. Sie können den Betrag des virtuellen Guthabens in Ihren Kontoeinstellungen auffüllen.

Lassen Sie uns zunächst eine Marktorder im Basismodus platzieren. Wählen Sie die gewünschte Anzahl von Einheiten und klicken Sie auf Kaufen.

Der Auftrag wird ausgeführt, Sie können ihn in der Transaktionshistorie sehen.

Beachten Sie, dass für relativ große Marktaufträge in einem Handelspaar Liquidität benötigt wird. Wenn beispielsweise der billigste verfügbare Limit-Verkaufsauftrag aus dem Orderbuch nicht zum gesamten Marktkaufauftrag passt, wird Ihre Bestellung bei den nächsten Limit-Verkaufsaufträgen automatisch ausgeführt und bis zum Abschluss des Orderbuchs nach oben verschoben. Dies nennt man Schlupf. Das heißt, eine Marktorder schließt manchmal nicht genau zum gewünschten Preis. Solche Bestellungen sollten aufgegeben werden, wenn die Dringlichkeit ihrer Ausführung für Sie viel wichtiger ist als der Preis..

Im Pro-Modus ist die Marktordnung bereits interessanter. Nachdem Sie die Option Bedingt aktiviert haben, kommen Trailing und Timeout ins Spiel. Mit der ersten Option können Sie eine Bestellung zu einem besseren Preis in Prozent oder zu den Kosten selbst eröffnen, wenn der Marktpreis des Vermögenswerts die Trigger-Preismarke überschreitet. Beispielsweise setzen Sie Trailing für eine Marktkauforder auf 15%. Der Vermögenspreis sinkt um 7% und überschreitet Ihren Auslöserpreis. Die Bestellung kann aufgegeben werden. Sobald der Preis näher als 15% am Zielniveau liegt, wird die Bestellung aufgegeben. Die Option Timeout gibt in diesem Fall das Intervall in Sekunden an, in dem nicht alle oben genannten ausgeführt werden.

Darüber hinaus wird der Triggerpreis der Übersichtlichkeit halber als Linie im Diagramm angezeigt..

Ein weiteres Beispiel ist eine Limit Order im Basismodus. Hier ist alles so einfach wie möglich: Legen Sie den gewünschten Preis, die Größe und, was sehr wünschenswert ist, Stop Loss fest.

Wenn Sie diese Schaltfläche umschalten, werden Sie zu einer Marktorder weitergeleitet. Das heißt, Sie platzieren zuerst eine Limit-Order und Stop Loss wird als Market-Order mit einem Trigger-Preis ausgeführt. Sobald der Vermögenspreis diese Grenze überschreitet, wird der Stop-Loss-Auftrag ausgeführt. Dies sind die beiden Ordnungen in der Tabelle:

Das letzte Beispiel ist eine Limit Order im Pro-Modus. In diesem Fall können wir den Auslösungspreis angeben, nachdem Ihre Bestellung mit dem angegebenen Bestellpreis in das Auftragsbuch aufgenommen wurde.

Die Ergebnisse unserer Manipulationen in der Geschichte der Transaktionen:

Wir empfehlen Ihnen, auf unserem Handelsterminal im Papierkontomodus zu üben, bevor Sie hier oder an der Börse mit echten Fonds handeln. Zur Erinnerung: Das 3commas-Handelsterminal befindet sich noch in der Entwicklung und wird in Kürze mit neuen Funktionen aktualisiert..

Mike Owergreen Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me